zum Inhalt

Hedwig Bollhagen Museum Velten erhält German Design Award 2017

Der German Design Award 2017 in der Kategorie Special Mention geht an das Hedwig Bollhagen Museum Velten.

Nicole Seydewitz, die Leiterin des Ofen- und Keramikmuseums und Hedwig Bollhagen Museums, und Udo Arndt, der Vorsitzende des Fördervereins, erhielten am 10.2.2017 die Auszeichnung für ihren Entwurf der Innenraumgestaltung und Ausstellungsarchitektur des 2015 eröffneten Museums.

Hedwig Bollhagen Museum
Ausstellungsraum im Hedwig Bollhagen Museum Velten, 2015 (Foto: Archiv OKMHB/Museumstechnik)

Dem hohen künstlerischen Anspruch der Keramikerin Hedwig Bollhagen (1907-2001) wird die Raumgestaltung des ihr gewidmeten Museums „ganzheitlich gerecht und punktet mit für Kunstgewerbemuseen ungewöhnlich hoher Aufenthaltsqualität und Tageslichtvitrinen, deren Konstruktion ohne Kunstlicht für die optimale Ausleuchtung der Keramiken sorgt.“ Weiter heißt es in der Begründung der international besetzten Jury: „Die Ausleuchtung der Vitrinen durch Tageslicht erzeugt eine einzigartige Lichtstimmung, die zugleich dem Anspruch der Keramikerin an Einfachheit und Alltagstauglichkeit gerecht wird.“

Weitere Informationen: www.hedwig-bollhagen-museum.okmhb.de


Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Meldungen > Verbandsmeldungen > Hedwig Bollhagen Museum Velten erhält German Design Award 2017


zum Seitenanfang
Zur Analyse der Zugriffe setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen