zum Inhalt

DAI PRESSEMITTEILUNG | BIM Daten angemessen honorieren

PDFDrucken

PonteRodrigoSoldon
Foto: Rodrigo Soldon | Lizenz cc 2.0

Berlin – Der Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine (DAI) unterstützt die Forderung nach einer angemessenen Honorierung für Datensätze, die im Rahmen des Building Informationen Modeling (BIM) generiert werden.

BIM soll helfen, ein Bauwerk zeit- und kostentreu zu erstellen. Der Prozess, der sich dahinter verbirgt, ist aufwendig. Die gewonnenen Daten helfen sowohl dem Bauherrn als auch dem Planer. Die Planungs- und Bauphase wird verkürzt, die Abläufe während des Bauens werden gestrafft und am Ende des Projekts steht eine Dokumentation, die so umfänglich ist, wie noch nie. Das alles macht sich für den Bauherrn bezahlt und trägt zur Wertigkeit eines Gebäudes bei.

„Der Nutzen von BIM darf nicht nur auf Seiten der Bauherren zum Tragen kommen. Auch die Planer, Architekten und Ingenieure müssen davon profitieren,“ sagt DAI Präsident Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart. „Allen am Bau Beteiligten ist klar, dass der Planer das Urheberrecht am Datenmodell vollumfänglich im Rahmen seiner erbrachten Dienstleistung an den Bauherrn abtritt. Für die schnellere und präzisere Durchführung des Bauvorhabens aufgrund von BIM muss allerdings ein angemessener monetärer Ausgleich erfolgen. Schließlich kostet die technische Umsetzung, den Prozess BIM überhaupt leisten zu können, die Planungsbüros eine Menge Geld,“ so Baumgart im Vorfeld des ab morgen stattfindenden DAI Tages 2016 in Aschersleben.

Der DAI stellt sich mit dieser Forderung auf die Seite der Organisationen, die die HOAI aus dem Jahr 2013 für nur unzureichend vorbereitet sehen auf das Thema BIM. Da die Novelle aus 2013 aber auch laut Experten einer adäquaten Anpassung nicht im Wege steht, sollte dieser Schritt mit Blick auf die Honorierung dieser recht neuen Leistung möglichst bald konsequent vollzogen werden.

Gegründet 1871, gehören dem DAI 32 Architekten- und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an. Damit vertritt der Verband die Interessen von ca. 4.000 Architekten, Ingenieuren und Planern. Der Verband gibt die Fach- und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus.

301 Wörter,1.791 Zeichen inkl. Überschrift

Ansprechpartner: Udo Sonnenberg, DAI Geschäftsführer, Tel. 030 – 400 54 100, Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Presse > DAI PRESSEMITTEILUNG | BIM Daten angemessen honorieren


zum Seitenanfang
Zur Analyse der Zugriffe setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen