Ausstellung: "Friedrich Kiesler - Endless House" vom 30.11.2018-31.12.2019

Endless HouseFriedrich Kiesler: Modell des Endless House (1950), Beton und Maschendraht, Sammlung Dieter und Gertraud Bogner im mumok (Foto: mumok, © Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien)

Seit Januar 2017 befindet sich der Nachlass des österreichisch-amerikanischen Architekten, Künstlers, Bühnengestalters, Designers und Theoretikers Friedrich Kiesler im Museum Moderner Kunst in Wien. Eines der Hauptwerke, das Endless House, wird derzeit ausgestellt. Es ist ein exemplarisches Werk innerhalb des Schaffens und der Theorie von Friedrich Kiesler. Die herausragende Eigenschaft des Endless House ist der sich in einem kontinuierlichen Fluss befindende Raum: Der Baukörper dieses außergewöhnlichen Architekturmodells ist unregelmäßig und sphärenhaft. Boden, Wände und Decken sind wie aus endlosen Schleifen geformt. Kiesler fertigte nur zwei Gesamtmodelle des Endless House an, wovon sich eines im New Yorker Whitney Museum befindet.

Kieslers Wiener Jahre im Umfeld von Otto Wagner, Josef Hoffmann und Adolf Loos sowie die Idee des Gesamtkunstwerks waren prägend für sein gesamtes künstlerisches und theoretisches Werk. Seine Vision einer Wechselbeziehung zwischen Kunstwerk, Raum und Betrachter materialisiert sich in seinen revolutionären Ausstellungsgestaltungen und Werkgruppen.

Weitere Informationen: www.mumok.at

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen