Ausstellung: "In the Making: Ilya & Emilia Kabakov. Von Zeichnung zu Installation" vom 17.10.2019-23.2.2020

Seit Ende der 1980er Jahren erschaffen die Konzeptkünstler Ilya und Emilia Kabakov fantastische Räume, die sie selbst „totale“ Installationen nennen. Die Betrachter tauchen ein in Geschichten, die von utopischen Träumen handeln. Die Verwendung von gewöhnlichen Objekten – Dingen, die helfen, eine Atmosphäre der Erinnerung zu schaffen – wird zu einem zentralen Mittel in ihrem Werk, sie beziehen diese Gegenstände in ihre begehbaren Rauminstallationen ein, die zu einer Art „Museum des kleinen Mannes“ werden.

Tchoban

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl an Skizzen und Zeichnungen zu den Installationen von Ilya und Emilia Kabakov, wie "The Toilet", die 1992 auf der documenta IX in Kassel errichtet wurde, "The Palace of Projects", der heute in der Zeche Zollverein aufgebaut ist, und "The Red Pavilion", der auf der 45. Biennale in Venedig 1993 ausgestellt wurde. Neben den Zeichnungen für gebaute Werke sowie Bühnenbildern für das Theater sind zahlreiche Ideen für nicht realisierte Installationen zu sehen, wie etwa "The Vertical Opera", entworfen für das Guggenheim Museum.

Weitere Informationen: www.tchoban-foundation.de

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen