Ausstellung: "Gae Aulenti. Ein kreatives Universum" vom 29.2.-11.10.2020 in Weil am Rhein

Als eine der wenigen Frauen gelangte Gae Aulenti (1927–2012) in der italienischen Architektur- und Designszene der Nachkriegszeit zu Berühmtheit. In den 1960er Jahren galt Italien im Produktdesign international als führend, wobei ikonische Designobjekte wie Aulentis "Locus Solus"-Reihe (1964) oder die Leuchte "Pipistrello" (1965) für das Interieur des Olivetti-Schauraums in Paris eine Rolle spielten.

Gae Aulenti

Internationale Anerkennung gewann Aulenti zudem für ihren Umbau eines ehemaligen Pariser Bahnhofs in das Musée d’Orsay (1980–1986). Das Vitra Schaudepot präsentiert im Frühjahr 2020 das vielseitige Werk der Architektin, die auch als Ausstellungs- und Innenarchitektin und Bühnenbildnerin tätig war.

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen