Ausstellung: „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ vom 7.5.-27.6.2021 in Gelsenkirchen

Kunst-am-Bau-Projekte sind Teil der Baukultur in Deutschland – und das bereits seit mehr als 70 Jahren. 1950 beschloss der Bundestag, bei allen Bauaufträgen des Bundes einen prozentualen Anteil der Baukosten für Werke bildender Künstler vorzusehen. Etwa zur gleichen Zeit wurden auch in der DDR vergleichbare Richtlinien und Selbstverpflichtungen zur Förderung der Kunst am Bau erlassen.

Kunst am Bau

Mit der Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ gewähren das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) einen Überblick über bekannte und unbekannte Kunstwerke. Die Ausstellung zeichnet nach, wie Kunst und Bau zur Repräsentation der beiden deutschen Staaten BRD und DDR bis 1989 beitrugen und welche Rolle sie nach der Wiedervereinigung bei der Suche nach einer neuen nationalen Identität spielten.

Unabhängig von der Ausstellung zeigt Baukultur Nordrhein-Westfalen mit seiner wachsenden Online-Sammlung auf kunstundbau.nrw die Qualität und Vielfalt der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Architektur anhand von 47 ausgewählten Werken in NRW.

Weitere Informationen: www.baukultur.nrw

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden