Advertorial: GUTEX Holzfaserplattenwerk

Für ein besseres Stadtklima
(in: BAUKULTUR 3_2021, S. 32)

Es zählt aktuell zu einem der größten urbanen Holzbauprojekte Deutschlands: Das „Quartier Wir“ in Berlin-Weißensee bietet Wohnraum für rund 250 Menschen. Als nachhaltiges und funktionsgemischtes Stadtquartier hat es aber auch aufgrund seiner sozialen Mischung Vorbildcharakter. Die Wohnsiedlung bietet unterschiedliche Konzepte für generationenübergreifendes Wohnen und ist mit diversen öffentlichen Einrichtungen ein Treffpunkt für den gesamten Kiez.

Gutex 1

Das neue Stadtquartier setzt sich aus insgesamt fünf Neubauten zusammen, die auf der ehemaligen Erweiterungsfläche eines angrenzenden Friedhofs entstanden sind. Die Holz-Modulbauweise der vier- bis fünfgeschossigen Gebäude setzt auf eine ökologische Dämmung mit Holzfaserdämmstoffen von GUTEX. Bis ins Detail ist die Gebäudehülle inklusive Fenster- und Türanschluss wärmebrückenfrei gedämmt und sorgt dank der natürlichen Baumaterialien nicht nur für ein wohngesundes Raumklima, sondern leistet auch einen aktiven Beitrag zur Umweltfreundlichkeit der Stadt.

Standardisierte Holzbauweise
Mit einem Gesamtvolumen von 3.500 m³ an eingesetzten Holzbauteilen wurden alle Geschossdecken und Fassaden in Holzbauweise erstellt. Nur die Kellergeschosse und aussteifenden Treppenhäuser sind in Beton ausgeführt. Um den vielfältigen Nutzungen ebenso wie den energetischen Anforderungen gerecht zu werden, wurde für alle fünf Gebäude eine einheitliche Tragstruktur als Stützsystem entwickelt. Durch die Standardisierung von drei Gebäudetypen mit gleichbleibender Erschließungssystematik und dem Ausbau mit Leichtbauwänden lassen sich die Grundrisse auch bei zukünftig veränderten Nutzungen flexibel anpassen.

Kurze Bauzeiten
Die Verwendung von vorgefertigten Fassaden- und Deckenelementen erwies sich zudem in Hinblick auf Bauzeit und Baustellenabwicklung als Vorteil. Die Elemente konnten termingenau geliefert und im Handumdrehen verbaut werden – ein Pluspunkt nicht zuletzt auch in Anbetracht der beengten Raumverhältnisse vor Ort.

Dichte Gebäudehülle mit Klima-Effekt
Die Holz-Modulbauweise erwies sich neben der Zeit- und Kosteneffizienz vor allem auch hinsichtlich der Dämmqualität als die beste Lösung. Durch das Montieren der vorgefertigten Außenwände in einem ersten Schritt, gefolgt von Stützen und Decken, wurde die Gebäudehülle nicht nur in kürzester Zeit geschlossen, sondern verfügt auch über eine Luftdichtheit in maximaler Qualität. Der Aufbau aus einer OSB-Platte als innenseitig luftdichter Beplankungsebene für die Gefache mit Einblasdämmung schließt außenseitig mit einem WDVS aus großformatiger Putzträgerplatte aus Holzfaser, der GUTEX Thermowall-gf in 60 mm, sowie einem zugelassenen Putzsystem für die Fassadengestaltung ab.

Gutex 2

Bewährtes Fenster- und Türanschluss-System
Für die werkseitig in die Fassadenelemente integrierten Fenster kam das wind- und schlagregendichte Fensteranschluss-System Implio F von GUTEX zum Einsatz. Auf diese Weise war gewährleistet, dass diese sensiblen Anschlussstellen sicher und schnell in optimaler Qualität ausgeführt werden konnten. Denn Implio F ist ein bewährtes Fenster- und Türanschluss-System für hinterlüftete und verputzte Fassaden, das nicht nur einen folienkaschierten Holzfaser-Dämmkeil umfasst, sondern auch dreidimensional vorgefertigte und selbstklebende Fenster- und Fassadenecken. Mit dem Anbringen der Dämmung war also gleich auch der kritische Fensteranschluss so weit abgedichtet, dass beim Gewerkeübergang zwischen Holzbau und Putzbeschichtung kein Risiko mehr bestand.

GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH & CO. KG
Gutenburg 5
79761 Waldshut-Tiengen
www.gutex.de

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden