zum Inhalt

Großer DAI Preis für Baukultur 2010 geht an Sir David Chipperfield

PDFDrucken

Berlin – Der Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. verleiht in diesem Jahr turnusgemäß seinen Großen Preis für Baukultur. Die Preisverleihung findet am 25. September im Museum Folkwang in Essen statt. Gastgeber ist der Ruhrländische Architekten- und Ingenieurverein zu Essen, RAIV.

Den Großen DAI Preis für Baukultur 2010 erhält der britische Architekt David Chipperfield. Die Ehrung findet im Rahmen des diesjährigen DAI Verbandstages in Essen statt. Chipperfield erhält die Auszeichnung für sein Gesamtwerk, das geprägt ist von geometrisch strengen Entwürfen, räumlicher Klarheit, aber auch von phantasievoll gestalteten Raumstrukturen und Fassaden. Zu den bekanntesten Planungen in Deutschland gehören das Literaturmuseum der Moderne in Marbach am Neckar und der Wiederaufbau des Neuen Museums in Berlin. Der zentrale Eingangsbereich auf der Berliner Museumsinsel wurde ebenfalls von Chipperfield geplant. Das im Januar 2010 eingeweihte und von Chipperfield im Neubauteil errichtete Museum Folkwang, in dem auch die Ehrung stattfinden wird, ist ein weiterer Bau des Architekten, der international Beachtung findet.

„Der Vorschlag, Sir David Chipperfield in diesem Jahr mit dem Großen DAI Preis für Baukultur auszuzeichnen, stieß im Präsidium des DAI sofort auf breite Zustimmung", sagte DAI Präsident Dipl.-Ing. Christian Baumgart. „Insbesondere durch Chipperfields Bautätigkeit in Essen ergab sich eine wunderbare Korrelation. Der Große DAI Preis für Baukultur wird traditionell in Respekt vor dem Gesamtschaffen des Preisträgers verliehen und da hat Sir David Chipperfield wahrlich einiges vorzuweisen", stellt Baumgart fest.

Der Großen DAI Preis für Baukultur wird im jährlichen Wechsel mit dem DAI Literaturpreis vergeben. Der ca. 3 kg schwere Bronce-Kubus, der den Großen DAI Preis für Baukultur repräsentiert, ist ein Werk des Berliner Bildhauers Emanuel Scharfenberg (1932-2006). Die Preisträger werden für ihr gesamtes architektonisches bzw. ingenieurmäßiges Schaffen ausgezeichnet. „Wir freuen uns sehr, dass die Essener Kollegen einen so renommierten und international geachteten Baumeister vorgeschlagen haben und dass wir diese Preisverleihung in einem vom designierten Preisträger selbst errichteten Gebäude durchführen können," erklärt Baumgart in Berlin.

Gegründet 1871, gehören dem DAI heute 33 Architekten- und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an. Damit vertritt der Verband die Interessen von ca. 4.200 Architekten und Ingenieuren.

2.203 Zeichen inkl. Überschrift

Ansprechpartner

Udo Sonnenberg, DAI Geschäftsführer
Tel. 030 - 400 54 100, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Presse > Großer DAI Preis für Baukultur 2010 geht an Sir David Chipperfield


zum Seitenanfang
Zur Analyse der Zugriffe setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen