Die Kommunikation mit seinen Mitgliedern, mit Architekten und Ingenieuren sowie der Öffentlichkeit hat für den Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine einen hohen Stellenwert.

Die beiden wichtigsten Bausteine sind hier die zweimonatlich erscheinende Verbands- und Abonnentenzeitschrift BAUKULTUR aber auch dieser Internetauftritt.

Der Verband will aktuell informieren, politische Entscheidungen im Sinne seiner Mitglieder aufmerksam und kritisch begleiten sowie umgekehrt Architekten und Ingenieure aus seinen eigenen Reihen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Das alles geschieht vor dem Hintergrund, allen Beteiligten und Interessenten am Planen und Bauen in Deutschland eine Kommunikationsplattform zu bieten.

Das Würzburger Bau-Forum stellt eine von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und dem InformationsZentrum Beton ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe für die Baupraxis dar. Dargestellt werden verschiedene Themenschwerpunkte des Bauwesens und der Architektur.

Seit Oktober 2018 sind die Auftraggeber zumindest im Oberschwellenbereich grundsätzlich verpflichtet, für das Senden, Empfangen, Weiterleiten und Speichern von Daten in einem Vergabeverfahren die Geräte und Programme für die elektronische Datenübermittlung zu verwenden.

Im Freiburger Quartier Gutleutmatten wurden dezentrale Solarthermie-Anlagen innovativ in ein Nahwärmenetz eingebunden (Foto: © Fraunhofer ISE)

Mit den aktuell beschlossenen Maßnahmen zum Klimaschutz wird Deutschland weder seine bisherigen noch die verschärften europäischen Klimaschutzziele im Gebäudesektor bis 2050 erreichen. Wie dies doch möglich wäre, zeigen zwei Roadmaps vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, dem Öko-Institut und dem Hamburg Institut.

Mit über 300 Fachveranstaltungen und Seminaren jährlich bildet das InformationsZentrum Beton (IZB) seit Jahren Architekten, Ingenieure und Bauausführende weiter. Mit der Beton web.akademie erweitert das IZB sein Angebot, um das technologische Wissen auch digital zu vermitteln.

Bicolore Badewannen sind ein Must-have im modernen Badezimmer (Foto: Kaldewei)

Mut zur Farbe: Mit Classic Duo Oval unterstreicht Kaldewei in diesem Jahr erneut besonderes Trendgespür. Die freistehenden Badewannen der Serie sind gleich in einer ganzen Bandbreite moderner Bicolor-Varianten – einem der aktuellen Design-Trends – verfügbar.

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden