Die Kommunikation mit seinen Mitgliedern, mit Architekten und Ingenieuren sowie der Öffentlichkeit hat für den Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine einen hohen Stellenwert.

Die beiden wichtigsten Bausteine sind hier die zweimonatlich erscheinende Verbands- und Abonnentenzeitschrift BAUKULTUR aber auch dieser Internetauftritt.

Der Verband will aktuell informieren, politische Entscheidungen im Sinne seiner Mitglieder aufmerksam und kritisch begleiten sowie umgekehrt Architekten und Ingenieure aus seinen eigenen Reihen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Das alles geschieht vor dem Hintergrund, allen Beteiligten und Interessenten am Planen und Bauen in Deutschland eine Kommunikationsplattform zu bieten.

Uponor
Grand Tower in Frankfurt am Main (Bauherr: gsp Städtebau GmbH / Architekt: Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur / Planung Haustechnik: ventury GmbH / Ausführung Haustechnik: Fachbetrieb Mathias GmbH)

Einen der größten Aufträge der Firmengeschichte setzt Uponor derzeit gemeinsam mit dem Tochterunternehmen KaMo um. Im Frankfurter Grand Tower, Deutschlands höchstem Wohnkomplex, werden alle 401 Apartments und Penthouses mit Wohnungsstationen des Herstellers aus Ehingen ausgestattet. Ausschlaggebend hierfür sind die hohen Anforderungen an die Wärme- und Kälteversorgung der luxuriösen Eigentumswohnungen.

Stelzenhaus
Stelzenhaus Reloaded, Architektur: Eilert Wilcks (Foto: Eilert Wilcks)

Alljährlich am letzten Juniwochenende laden die Architektenkammern in allen Bundesländern zum Tag der Architektur ein. Dann öffnen Bauherren die Türen und Pforten zu neuen Bauten und Umbauten, zu neugestalteten Freiräumen und Gärten.

Der Mehr.WERT.Pavillon auf der BUGA 2019 Heilbronn besteht aus wiederverwendeten und -verwerteten Materialien (Foto: 2hs / Zooey Braun)

Die natürlichen Ressourcen werden immer knapper – wie sich vorhandene Rohstoffe nachhaltig in das Bauwesen einbinden lassen, zeigt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auf der Bundesgartenschau 2019 (BUGA) in Heilbronn.

Pavillon Le Corbusier in Zürich, 2019 (Foto: © ZHdK)

Am 11.5.2019 öffnete der frisch renovierte Pavillon Le Corbusier in Zürich seine Türen fürs Publikum. Das 1967 errichtete Gebäude war von Beginn an als Ausstellungspavillon konzipiert. Kunst, Architektur und Leben sollten in diesem Bau zu einer neuen Einheit verschmelzen.

Hansa
Komfort und Ästhetik vereint: Die Ablage aus Sicherheitsglas bietet eine praktische Stellfläche (Foto: Hansa Armaturen GmbH)

Abtauchen, wohlfühlen, ausruhen: Die Badewanne ist ein Ort der Harmonie. Diese greift in den aktuellen Designtrends auch auf die Wannenarmaturen über. Geschwungene Formen und abgerundete Ecken sorgen für ein ausgeglichenes Erscheinungsbild. Und in Sachen Komfort haben sie auch einiges zu bieten: etwa transparente Ablageflächen und intelligente Technik zum Wohlfühlen per Smartphone-App.

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen