zum Inhalt

Preis des Deutschen Stahlbaues 2018 verliehen

BarkowLeibinger
Gewinner des Preis des Deutschen Stahlbaues: Trumpf Smart Factory – Chicago (Foto: © Simon Menges)

Der Preis des Deutschen Stahlbaues 2018 geht an Barkow Leibinger aus Berlin für ihre Trumpf Smart Factory – dem neuen Vorführ- und Vertriebszentrum des deutschen Werkzeugmaschinenherstellers TRUMPF in der Nähe von Chicago, Illinois.

Die Tragwerksplanung stammt von Knippers Helbig aus Berlin.

Zum zweiten Mal in Folge gelingt es einem Industriebau, den Stahlbaupreis für sich zu beanspruchen. Die archaisch anmutende Vierendeel-Konstruktion ist in ihrer unbehandelten Oberfläche ein imposanter räumlicher Abschluss, der zudem in dem dunklen, metallischen Glanz der Halle eine architektonische Präsenz verleiht, die so ganz anders ist, als ein Hightech-Showroom auf den ersten Blick vermuten lässt, so das Lob der Jury.

Neben dem Stahlbaupreis vergibt die Jury noch den Sonderpreis des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie 9 Auszeichnungen. Bei den prämierten Projekten handelt es sich um unterschiedlichste Bauaufgaben und Größenordnungen.

Die Preisverleihung erfolgt am Tag der Stahl.Architektur am 12.10.2018 in Duisburg.

Weitere Informationen: www.bauforumstahl.de


Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Meldungen > Verbandsmeldungen > Preis des Deutschen Stahlbaues 2018 verliehen


zum Seitenanfang
Zur Analyse der Zugriffe setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen