zum Inhalt

Eröffnung des neuen "Baukunstarchivs NRW"

museum ostwall
Das Alte Museum am Ostwall, Ansicht vom Wallring (Foto: Detlef Podehl, 2013, TU Dortmund)

Am 4.11.2018 wird das Baukunstarchiv NRW mit einer Vernissage offiziell eröffnet. Zu sehen gibt es Ausstellungsstücke aus der Sammlung des Archivs.

Das Baukunstarchiv NRW sichert Nachlässe aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau sowie des Ingenieurbaus in Nordrhein-Westfalen. Es bewahrt, dokumentiert und systematisiert Nachlässe und Vorlässe, arbeitet diese wissenschaftlich auf und macht sie sowohl der Forschung als auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Darüber hinaus fungiert es als Ort der Präsentation und der Diskussion – ein öffentlicher Ort für den baukulturellen Diskurs.

Mit der Eröffnung des Baukunstarchivs NRW im Gebäude des ehemaligen Ostwallmuseums stellt die TU Dortmund ihre umfangreiche Archivsammlung auf dem Gebiet der Architektur- und Ingenieurbaukunst, das „A:AI Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW“, dem Baukunstarchiv NRW zur Verfügung.

Weitere Informationen: Sammlungsbestand


Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Meldungen > Verbandsmeldungen > Eröffnung des neuen "Baukunstarchivs NRW"


zum Seitenanfang
Zur Analyse der Zugriffe setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen