4. Aschersleber Architekturtag am 22.10.2021

Die Kombination von Architektur, Werkstoff und Kunst prägt den Aschersleber Architekturtag und bietet Raum, gemeinsame Visionen für die Zukunft des Bauens zu entwickeln. Diskutieren Sie mit den Experten der NOVO-TECH GmbH & Co. KG, den Architekten Prof. Arno Lederer und Prof. Jórunn Ragnarsdóttir sowie dem Wetterexperten Sven Plöger am 22.10.2021 zum 4. Aschersleber Architekturtag!

 

Novo Tech Referenten banner

Prof. Arno Lederer gründete nach seinem erfolgreichen Diplomabschluss 1979 sein Büro in Stuttgart, das er heute zusammen mit Jórunn Ragnarsdóttir und Marc Oei leitet. Neben seinen Professuren u. a. in Stuttgart und Karlsruhe ist er Mitglied in verschiedenen Beratungsgremien, Stadtgestaltungskommissionen und dem bayrischen Landesbaukunstausschuss. Für den Umbau der ehemaligen Verpackungsfabrik Bestehornpark zu einem modernen Bildungscampus in Aschersleben bekam er den Deutschen Architekturpreis verliehen.

Die Architektin Prof. Jórunn Ragnarsdóttir studierte bis 1982 in Stuttgart und begann noch im selben Jahr die Mitarbeit im Büro Lederer. Sowohl an der Universität in Stuttgart als auch an der Kunstakademie Düsseldorf war Ragnarsdóttir lehrtätig. Sie ist u. a. Preisträgerin des großen DAI Preises für Baukultur und Gewinnerin des Deutschen Architekturmuseum Preises für Architektur.

Auch der Wetterexperte Sven Plöger wird mit seinem Vortrag "Zieht Euch warm an, es wird heiß!" dabei sein. Schon seit über 20 Jahren ist der Klimawandel Plögers Herzensangelegenheit. Es geht ihm darum, die komplexe Physik, die dahintersteckt, zu "übersetzen".

Neo Rauch megawood terrasse

Grafikstiftung Neo Rauch
Abgerundet wird der Tag mit einem exklusiven Besuch der Grafikstiftung Neo Rauch, in der die neue Jahresausstellung "VORDER MITTEL HINTERGRUND" zu sehen ist. Diese präsentiert ein Zusammentreffen dreier in Leipzig lebender Künstlergenerationen. Die drei Künstler Hartwig Ebersbach, Stefan Guggisberg und Neo Rauch werden persönlich vor Ort sein und ihre Werke erläutern.

Neo Rauch, geboren in Leipzig und aufgewachsen in Aschersleben, machte seinen Meisterschülerabschluss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Seit seinem Abschluss entstanden zahlreiche künstlerische Arbeiten, die in verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen waren. Hartwig Ebersbach studierte auch an der HGB Leipzig und arbeitete anschließend als freischaffender Maler und Grafiker. Seine Werke sind weltweit ausgestellt. Der Schweizer Künstler Stefan Guggisberg studierte nach seinem Grafikfachklassenabschluss ebenfalls an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Unter anderem in der Klasse von Neo Rauch und Christopher Muller.

Holzwerkstoff GCC von NOVO-TECH
Aschersleben – älteste Stadt Sachsen-Anhalts, jahrelanger Lebensmittelpunkt des Malers Neo Rauch und Wirkungsstätte zeitgeistiger Baukulturgeber, wie Prof. Arno Lederer, ist zugleich Zentrum und Produktionsstätte des innovativen GCC-Holzwerkstoffes, welcher in den Produkten von megawood® Verwendung findet. Die langlebigen Produkte ermöglichen ein gesundes und nachhaltiges Bauen auf höchstem Qualitätsniveau. GCC von NOVO-TECH ist eines der Top 20 unter den C2C-zertifzierten Baumaterialien weltweit und erfüllt die Kriterien für nachhaltiges Bauen und Green Building nach DGNB System, LEED® und BREEAM®.

Weitere Informationen: www.megawood.com

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden