NOVO-TECH: Endloser Stoffkreislauf ohne zusätzlichen Ressourcenverbrauch

"Stellen Sie sich ein hochqualitatives, gesundheitlich unbedenkliches Baumaterial vor, das dauerhaft verfügbar ist und keine zusätzlichen natürlichen Ressourcen verbraucht."

Mit GCC (German Compact Composite) hat das Unternehmen NOVO-TECH GmbH & Co. KG aus Aschersleben einen Holzwerkstoff geschaffen, welcher nicht nur langlebig in der Außenanwendung ist, sondern auch die Basis für kreislauffähiges und nachhaltiges Bauen bietet.

Das große Engagement des Teams um Gründer und Geschäftsführer Holger Sasse, den Anspruch nach einem hochqualitativen, sicheren Baumaterial gerecht zu werden, wurde mit der Zertifizierung "Cradle to Cradle CertifiedTM Gold" für den Holzwerkstoff GCC belohnt. Bestätigt wurde damit: GCC ist kreislauffähig, verbraucht keine zusätzlichen Ressourcen und wirkt sich durch die außerordentliche Materialgesundheit positiv auf Menschen und Planet aus. Damit gehört der Werkstoff, der u. a. für Terrassendielen und Fassadenelementen der eigenen Marke megawood® eingesetzt wird, zu den TOP 20 zertifizierten Baumaterialien weltweit.

NOVO-TECH denkt heute schon an übermorgen
Die anfallenden Späne aus der regionalen Hobel- und Sägeindustrie werden in einen stofflichen Verwertungskreislauf zurückgeführt. Holger Sasse betont, dass Produkte aus GCC Holzwerkstoffen von NOVO-TECH mit Strom aus erneuerbaren Energien produziert werden und keine zusätzlichen natürlichen Ressourcen verbrauchen. So wird ein gesundes, nachhaltiges und kreislauffähiges Bauen auf höchstem Qualitätsniveau ermöglicht. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist Teil der gelebten Unternehmens- und Produktphilosophie.

Megawood 2

GCC gehört zu den Top 20 Baumaterialien weltweit
Die Produkte von NOVO-TECH aus GCC Holzwerkstoffen wurden im September 2020 mit der Zertifizierung Cradle to Cradle CertifiedTM Gold ausgezeichnet. Es beschreibt einen Stoffkreislauf, in dem Produkte bzw. Rohstoffe in immer wiederkehrenden Kreisläufen "Von der Wiege zur Wiege" zirkulieren. Unter strengen Kriterien untersucht das im Jahr 2010 gegründete Cradle to Cradle Products Innovation Institute mit Sitz in Kalifornien (USA) genau diese Anforderungen. Dem GCC Werkstoff wurden vor allem die human- und ökotoxikologische Unbedenklichkeit aller Inhaltsstoffe auf globalem Qualitätsniveau, mit dem höchstmöglichen Wert "Platin", bestätigt. Die ökologische Bewertung des integrierten Wassermanagements und des klimaneutralen Energiekonzeptes bei der Produktion sowie die hohen sozialen Standards am Produktionsstandort in Deutschland runden die umfangreiche Material- und Prozessbewertung ganzheitlich ab. Damit ist der Werkstoff GCC eines der Top 20 zertifizierten Baumaterialien weltweit.

Verantwortung für zukünftige Generationen
Holger Sasse sieht die Verantwortung für ein Leben künftiger Generationen in einer gesunden Umwelt, in der Kreislaufwirtschaft. Vor allem um die Wettbewerbsfähigkeit Europas auf dem Weltmarkt zu sichern. Das Unternehmen "Tech Wood" startete im Jahr 1999 erstmalig mit einer kommerziellen WPC Produktion in Europa. Das Interesse an diesem neuartigen Werkstoff ist groß, und der Markt entwickelt sich exponentiell. Der Wettbewerb in China lässt nicht lange auf sich warten und drückt die Preise am europäischen Markt um ein Vielfaches. Chinesische Hersteller kommen mittlerweile auf einen Marktanteil von etwa 60 % in Deutschland. Seit etwa 10 Jahren bekommt man chinesische WPC-Dielen für 1 USD pro Kilogramm und seit kurzer Zeit bereits für 0,8 USD pro Kilogramm. Viele europäische WPC Produktionsstätten halten dem nicht Stand und stellen zum Großteil die Fertigung von Holz-Polymer- Verbundwerkstoffen wieder ein. Die große Gefahr der in China produzierten WPC-Dielen lauert in der Entsorgung. Dieser WPC Werkstoff lässt sich nicht in einen stofflichen Kreislauf zurückführen. Dies hat zur Folge, dass die meisten dieser Produkte, schon nach kurzer Lebensdauer, in Müllverbrennungsanlagen landen und dadurch zusätzlich die C02-Emission extrem steigen. Es werden somit erneut Ressourcen für die Herstellung neuer Produkte verbraucht. Die Verantwortung liegt nicht zuletzt bei den Importeuren. Der gesamte Produktlebenszyklus muss betrachtet werden, um der Entsorgungsproblematik entgegen zu wirken. Eine zwingende Rücknahmepflicht ist hier die Lösung.

Bauen mit GCC ist Bauen mit Weitblick
In einem von NOVO-TECH entwickelten Rückführungsprozess und einem Kooperationsprojekt mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde eine funktionale App zur Erkennung eigenhergestellter GCC-Produkte entwickelt. Am Ende des langen Lebenszyklus hauseigener Produkte werden diese kostenfrei zurückgenommen und zu 100 % für die Produktion neuer Artikel mit gleichbleibender Qualität wiederverwertet. Jedes Produkt aus dem Hause NOVO-TECH soll für den Kunden ohne schlechtes Gewissen nach langjähriger Nutzungsdauer wieder ausgetauscht werden können, mit dem Wissen, dass alle gebrauchten Artikel in einen stofflichen Kreislauf zurückgeführt werden.

Rotorblätter als Rohstoffquelle
Innovation heißt bei NOVO-TECH qualitativer Fortschritt. Die Nutzung von gebrauchten Windkraft-Rotorblättern als Rohstoffquelle ist dabei ein weiterführender, zukunftsorientierter Schritt. Laut Holger Sasse lassen sich nahezu alle Rohstoffkomponenten eines Rotorblattes wiederaufbereiten und ohne Qualitätsverlust mehrfach stofflich im GCC Holzwerkstoff von NOVO-TECH einbinden. Damit werden wertvolle, bestehende Materialien, die eine gute Performance in Sachen Replastifizierbarkeit und Materialgesundheit aufweisen, vor thermischer Vernichtung oder Downcycling in minderwertigere Produkte bewahrt und gleichzeitig C02-Emissionen vermieden. Bereits im Frühjahr 2021 wird NOVO-TECH eine aus GFK-Recyclingwerkstoff hergestellte Terrassendiele namens DELTA auf den Markt bringen, die dem Anspruch an eine ökologische Kreislaufwirtschaft nach der Cradle to Cradle®-Philosophie entspricht.

Megawood 1

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
Nach einem EFRE Projekt (Europäischer Fond für regionale Entwicklung) mit dem MFPA Leipzig (Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen) zur "Langzeit Belastbarkeit bio-basierter Werkstoffe als tragende Elemente" wurde eines der Ziele von NOVO-TECH erreicht. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung wurde für die PREMIUM Jumbo und die DYNUM vergeben, diese können ohne Einschränkungen praktikabel am Bau verwendet werden. Damit zukünftig die komplette Range aller Terrassendielen mit einem sinnvollen Achsabstand auch als tragende Elemente abgedeckt wird, soll mittels vorgegebener Werte die Tragfähigkeit von Konstruktionen aus "GCC" statisch berechnet werden können.

GCC ist mehr als nur eine Diele
Der GCC Holzwerkstoff bietet ein breites Anwendungsspektrum für Bautechnologien der Zukunft. Weltweit wird die 3D-Drucktechnologie im Bauwesen erforscht, getestet und bereits angewendet, darunter auch bei NOVO-TECH. GCC bringt nicht nur hervorragende Eigenschaften in Sachen Bauphysik und Materialgesundheit auf Cradle to Cradle Certified™ Standard mit, sondern lässt sich insbesondere auch für die Fertigung spezieller Architekturelemente und Konstruktionskomponenten nutzen. Grundlage dafür ist die Extrudierfähigkeit des GCC Holzwerkstoffes auf Basis von Compound-Granulaten mit bis zu 75%igen Naturfaseranteil. Der Geschäftsführer Holger Sasse treibt gemeinsam mit weiteren Partnern die Entwicklung eines Großraum-3D-Druckers voran, um GCC für die Individualfertigung bis hin zur Produktion von Systemlösungen mit kompletten Bauelementen verwenden zu können. Auf diesem Wege will das Unternehmen höchstes ökologisches Qualitätsniveau mit innovativen Zukunftstechnologien verbinden und einen wertvollen Beitrag leisten, den Wandlungsprozess der Baubranche hin zu qualitativ gedachter, zirkulärer Wertschöpfung mitzugestalten. Dazu zählen auch die Erschließung neuer Geschäftsfelder und die Entwicklung weiterer Kreislaufprodukte sowie Anwendungsmöglichkeiten aus GCC Holzwerkstoff, wie beispielsweise materialgesunde Mietobjektausstattungen, Möbel und Spielzeuge.

NOVO-TECH Trading GmbH & Co. KG
Siemensstraße 31
06449 Aschersleben
www.megawood.com | www.novo-tech.de

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden