alt

Vor dem Hintergrund wechselnder Wertorientierungen und Qualitätsmaßstäbe der Baukultur sind die Themen, Orte und Formen nationaler Selbstdarstellung von besonderem Interesse. Die Gestaltung der Hauptstadt, die Beteiligung an Weltausstellungen und die Projekte Internationaler Bauausstellungen bilden zentrale Themenbereiche, in denen die Autoren Suchbewegungen und Entscheidungsprozesse nachzeichnen.

Im Sommer 1943 werden weite Teile Hamburgs durch Luftangriffe zerstört. Ein Feuersturm tötet zehntausende Menschen und vernichtet ganze Stadtgebiete.

In seinem neuen Buch dokumentiert der Ingenieur und Unternehmerberater Werner Preißing seine Methode des „Visual Thinking" gleichsam für das Selbststudium. Anschaulich führt er in seine Bildsprache ein und zeigt stufenweise auf, wie Denkstrukturen abgebildet werden.

Überall auf der Welt suchen Metropolen derzeit Antworten auf die Herausforderungen der globalen Erderwärmung und Perspektiven eines besseren Stadtlebens. Dabei werden mögliche Strategien häufig von Stadtplanern entworfen und nach dem Top-down-Schema umgesetzt.

Wettbewerbsbeiträge beschäftigen sich eher selten mit Baukosten, langfristigen wirtschaftlichen Perspektiven und Energieeffizienz. Genau dies war gefragt beim Ideenwettbewerb „Zukunft Planen - kostengünstiges und klimagerechtes Bauen und Wohnen im Bestand".

Informiert bleiben, Partner finden, Baukultur erleben!

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. Mitgliederzeitschrift Mitglied werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen